Scheitholzkessel/Pelletkessel und Dienstleistungen von

SCHWAB exclusive Feuerstellen

Schwab und Brunner - dann klappt´s auch!

Seit 1994 dreht sich in unserem Betrieb alles ums Heizen mit Holz. Die von uns verarbeiteten BRUNNER- Produkte sind komplett "Made in Germany". Doch was wäre das beste Produkt, ohne den fachmännischen Einbau, der Ihre Heizungsanlage perfektioniert.

Auch die BAFA bestätigt, dass wir auf den richtigen Zulieferer setzen. Denn unsere Holzbrennstoffkessel sind die umweltschonendsten der Branche.

Z.B. die BRUNNER Pelletkessel haben die niedrigsten Emissionen bei Nennlast.

 

Zu unserem Lieferumfang gehören die Pelletkessel names Pelletini (15 kW), Pelletikum (30 kW) und Pelletikus (50 kW) sowie die Scheitholzkessel (Holzvergaserkessel) Scheitini (12, 15, 20 kW), Scheitikum (20, 25, 30 kW) und Scheitikus (40, 50 kW). Allesamt geprüft und staatlich förderfähig.

Zum Beispiel werden derzeit unsere Brunner-Pelletkessel inkl. Pufferspeicher mit 3.500,- € gefördert. Der Scheitholzkessel (Holzvergaser) wird z. Z. mit 2.000,- € bezuschusst.

 

Natürlich erfüllen alle unsere Heizgeräte die geforderten Werte der neuesten Bundesimissionsschutzverordnung (BImSchV 2).

 

Eine perfekte Heizungsinstallation gelingt, dank guter Vorbereitung, einer guten Planung, handwerklichem Können und bewährter Markenprodukte.

Danach sorgt unser fachmännischer Service weiterhin für wohlige Wärme.

 

Unsere Installation in Kombination mit einer intelligenten Heizzentrale sorgt für Effizienz. Sie steuert alle

angeschlossenen Wärmeerzeuger nach ökohierarchischen Gesichtspunkten und verteilt die Energie immer so, dass regenerativ erzeugte Energie bevorzugt verbraucht wird. Die Heizzentrale ermöglicht eine pufferspeicherbasierende Heizung, die kinderleicht über ein Glas-Touch-Display oder das Smartphone (mybrunner.de) gesteuert werden kann. Unkompliziert, leistungsstark und schlicht im Design verbindet die Heizzentrale alle angeschlossenen Komponenten so, dass die Kraft der Natur voll genutzt werden kann. Neben einem Naturkraftkessel besteht die Möglichkeit, eine thermische Solaranalage, Wärmepumpe, Frischwassermodul oder Warmwassererzeuger einzubinden. Selbst ein wasserführender Kamin oder Kachelofen kann integriert werden.

„Einfacher und komfortabler kann das Grundbedürfnis Wärme mit heimischer und nachwachsender Energie nicht gedeckt werden“ findet Markus Schwab - Ofenbaumeister –

 

Mehr Informationen erfahren Sie bei unseren Abendveranstaltung. Reservieren Sie sich Ihren Platz.

 

Schwab und Brunner - dann klappt´s auch!

 

Schulung bei Brunner 2015